Standesamtliche Trauung Heimathaus Saalbach und freie Trauung Der Unterschwarzacher

Bianca Annabell und Markus wissen wie man Hochzeit feiert. Zwei Tage Hochzeit in Saalbach und es ging gleich richtig zur Sache: Zum Warmwerden gleich einmal ein Schnaps als Begrüßung im Heimathaus Saalbach. In kleinerem Rahmen wurden die beiden dort im Standesamt Saalbach getraut. Es war ein wirklich emotionaler Moment und die Familie und Freunde der beiden vergossen reichlich Tränen der Freude.

Danach hatten wir richtig viel Spaß beim Paarshooting. Das Brautpaar lachte viel miteinander und wir konnten ein paar tolle Momente mit der Kamera einfangen. Beim Heimathaus Saalbach gefällt mir die Umgebung sehr gut für ein Hochzeitsshooting. Es gibt genug Natur und tolle alte Gebäude, die sich als Hintergrund hervorragend eignen.

Und dann kam auch schon der große Tag. Bei dieser Hochzeit in Der Unterschwarzacher durfte ich schon bei der Vorbereitung der Braut und des Bräutigams dabei sein. Ideal ist es nämlich, eine Stunde vor dem Anziehen des Brautkleides mit der Hochzeitsfotografie zu beginnen. So habe ich Zeit all die kleinen Momente zwischen den beiden und ihren Trauzeugen, das Brautkleid und alle Details, die dem Brautpaar wichtig sind, zu fotografieren. Der Bräutigam überreichte seinem Trauzeugen bei dieser Hochzeit ein kleines Geschenk, das auch sofort von beiden ausprobiert wurde. Kleiner Tipp: Auch dieses Geschenk schmeckte irgendwie wie die Begrüßung im Heimathaus 😉

Dann ging es auch schon zur freien Trauung in Der Unterschwarzacher. Als Hochzeitsfotograf im Salzburger Land darf ich an vielen schönen Plätzten fotografieren. Und Der Unterschwarzacher ist einer davon. Was eine Hochzeit dort aber so besonders macht, ist das Team des Hauses, das seine Gäste jedes Mal bestens umsorgt. Auch dieses Mal unterstützten allen voran Jacky und Caro das Brautpaar und seine Gäste herzlich und professionell.

Die freie Trauung fand auf der großen Terrasse von Der Unterschwarzacher statt. Die Zeremonie war berührend und einfach wunderbar. Ein Höhepunkt waren auch die anschließenden Reden des Großvaters von Markus und eines guten Freundes des Brautpaares.

Für das Paarshooting fuhren wir dann ein paar Minuten „weit“ in die Berge. Das ist bei einer Hochzeit bei Der Unterschwarzacher perfekt. Man kann in ein paar Augenblicken richtig in den Bergen sein und sich dort fotografisch austoben. Auf der Suche nach dem besten Licht konnten wir daher tolle Hochzeitsbilder mit den beiden machen.

Die Gäste lernten inzwischen von Thomas Reitsamer mit seiner Jodelschule Juchizer, Almschrei und Jodelgesang. Nach dem Essen hatten die Gäste noch ein Hochzeitsspiel vorbereitet, das allen viel Spaß machte.

Der gemeinsame erste Tanz des Brautpaares war ein weitere Höhepunkt am Abend und eröffnete die Party für alle.

Schließlich konnten wir ein romantisches Nachtfoto an der Feuerstelle aufnehmen. Für dieses Bild habe ich ein klein wenig Licht aufgebaut und alles im Vorhinein eingestellt. Somit kam das Brautpaar nur ein paar Minuten ins Freie und wir hatten dieses außergewöhnliche Hochzeitsfoto rasch im Kasten. Dieser Moment zwischen den beiden ist eines meiner Lieblingsfotos dieser Hochzeit.

 

Verlobt und auf der Suche nach Deinem Hochzeitsfotografen?
Hier kannst Du mit uns Kontakt aufnehmen

Leave a Reply